Chronik
Seite ausdrucken Home
Markante Ereignisse im VfL von 1952 bis heute
was die Welt bewegt Jahr Vereinsgeschichte
2014 31.07. - 10.08.
finden die Niedersächsischen Segelflugmeisterschaften in Rotenburg statt.
Juli
Flugplatz einen Monat PPR
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
27.04.
Jungfernflug des Airbus A380
03.03.

S. Fossett gelingt mit seinem Spezialflugzeug "Global Flyer" in rd. 67 Stunden die erste Solo-Nonstop-Weltumrundung
2005
16.11.
"X-43A", eine NASA-Flugdrohne mit Scramjet-Antrieb, erreicht eine Rekordgeschwindigkeit von 11.000 km/h
2004
2003
Am 1. Januar 2002 wurde erstmals Euro-Bargeld in Umlauf gebracht
2002
2001 30.06 - 08.07.
finden die Niedersächsischen Segelflugmeisterschaften in Rotenburg statt.
2000 Dezember
Ein Discus 2b wird Vereinsflugzeug
Frühjahr
Fertigstellung eines weiteren Hallenanbaus
1999
1998
1997
1996 Großer Hallenumbau (aus zwei mach eins)
im Herbst wird der Rebell D-KEBO außer Dienst gestellt und an ein privates Museum in Bonn abgegeben.
September
Ankauf eines gebrauchten C-Falken D-KGAY von der Insel Juist
1995 Verkauf des L-Spatz D-0360 an eine Haltergemeinschaft innerhalb des Vereins
1994
1993
1992 Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen des Vereins (Grillabend, Tag der offenen Tür)
April
Kauf eines gebrauchten D-Falken D-KOSB
1991 2. Landesmeisterschaften im Segelfliegen in Rotenburg
Mai, Juni
Verkauf des Salto D-2193 und Kauf der gebrauchten DG 100 D-3724
1990 02.03.
Bodo Rinn wird zum 1. Geschäftsführer gewählt
Entwicklung des World Wide Web 1989 Die ASK 21 D-6255 wird aus Poppenhausen von der Firma Schleicher abgeholt. Einen Tag später findet der erste Flug in Rotenburg statt.
1988
1987
1986
1985 Berliner und Niedersächsische Meisterschaften auf dem Rotenburger Flugplatz
1984 24.02.
Versammlung beschließt die Anschaffung eines 2. Doppelsitzers
Sommer
Kauf des Geländestreifens zum Flugplatz

Das erste kommerzielle Handy "DynaTAC 8000X", das unserer modernen Definition eines Mobiltelefons entsprach wurde von Motorola auf den Markt gebracht
1983
1982 04.-05.09.
Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen des Vereins (Hallenfest, Tag der offenen Tür)
Erstes Sommerlager auf dem Flugplatz Rotenburg
19.02.
Lothar Hirchert wird Kassenwart. Rudi Erler war zurückgetreten.
Übernahme des Rebell aus dem Nachlass von Gerd Blessing
Kauf einer gebrauchten Doppeltrommelwinde von der Luftsportgemeinschaft Schäferstuhl
1981
1980 07.09.
Erstflug des Rebell D-KEBO nach dem Umbau des Rumpfes von Gerd Blessing
Frühjahr
Halle 2 wird fertiggestellt
Der erste Heimcomputer erscheint auf dem Markt 1979 Frühjahr
Inbetriebnahme des neuen Jeans Astir D-3828
Kauf eines fabrikneuen Astir D-3828
Anfängerschulung ab jetzt nur noch auf der Ka7. Das Ende der "Spechtzeit" ist da.
1978
1977
21.01.
Die Concorde wird in den Liniendienst gestellt
1976
1975
1974
1973 01.11.
Ein L-Spatz 55 wird beschafft
29.08.
Der neu beschaffte Salto H101 macht seinen 1. Start
10.07.
Die Versammlung stimmt dem Kauf des Verdener Spechtes als Schulflugzeug zu. Der Rotenburger Specht war zuvor durch unachtsames Fahren mit einem LKW schwer beschädigt worden.
1972 Das Gelände an der Zevener Straße wird Eigentum des Vereins: ca. 5.000 m²
1971 September - Ein dritter Fluglehrer hat seine Prüfung bestanden
1970 August - Der Verein hat jetzt 2 ausgebildete Fluglehrer
20.07.
Neil Armstrong betritt den Mond. 
"Es ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit!"
1969 01.12.
Kauf einer Ka-8 D-6178 vom Stader Luftfahrtverein
18.04.
Günter Hirchert wird 1. Geschäftsführer des Vereins
1968
Der Start des Farbfernsehens in der Bundesrepublik Deutschland erfolgte am 25. August 1967 um 10:57 Uhr.
1967 20.08.
3. Flugtag auf dem Flugplatz Rotenburg
20.05.
Stadtdirektor Thieme löst den 1. Vorsitzenden Harry Hartmann ab
1966 22.04.
1. Mitbenutzervertrag mit der Bundeswehr
1965 Hallenbau
Die Ka7 D-6358 fliegt ab 19.04. und wird am 12.06. auf den Namen "Stadt Rotenburg" getauft.
1964 Bodo Rinn wird 1. Schriftführer
1963 2. Flugtag
Anschaffung einer Ka 7 wird beschlossen
1962 1. Flugtag
Gagarin umrundete als erster Mensch der Welt am 12. April 1961 mit der Raumkapsel Wostok 1 in 108 Minuten einmal die Erde. 1961
1960 Ein Schulflugzeug Specht wird gekauft
29.01.

Höhenbeschränkung auf 520 Meter
1959
1958 Ankauf eines Greif 1
08.04.
Auflage: Der Platzflug ist auf eine Höhe von 300 Meter zu beschränken
17.10.
Die Dornier Do 27, die erste deutsche Neuentwicklung nach dem Krieg, unternimmt den Jungfernflug.
04.10.
Mit Sputnik 1 beginnt der Wettlauf ins Weltall

1957 30.03.
Eine Gö 4 wird beschafft
1956 12.09.
Befristete Zulassung des Flugplatzes Rotenburg als Segelfluggelände durch Nds. Minister für Wirtschaft und Verkehr
06.06.
Zulassung des Flugplatzes für Übungen und Doppelsitzerschulung mit Segelflugzeugen

1. Einsatz der Schleppwinde, die von Vereinsmitgliedern in Eigenfertigung gebaut wurde
 
1955 Segelflugbetrieb in Unterstedt
Vereine aus Verden, Rotenburg und Hoya
1955 07.08.
1. Einsatz der Schleppwinde, die von Vereinsmitgliedern in Eigenfertigung gebaut wurde

1954 18.09.
- Gelände im weißen Moor bei Unterstedt wird dem Verein zur Verfügung gestellt.
- Bau der Winde beschlossen
- Fluggemeinschaft mit Walsrode
- Bau Doppelraab
14.08.
Ein Schulgleiter SG 38 wird beschafft
1953 Anschluss an den Luftsport-Verband Niedersachsen im Deutschen Aero-Club
In der Werkstatt im Januar 
1952 14.11.
Harry Hartmann übernimmt den Posten des 1. Vorsitzenden
17.10.
Rudi Erler wird Kassenwart
12.10.
1. Modellflugtag des Vereins auf den Nödenwiesen
18.06.
Gründungsversammlung im Domshof:
1. Vorsitzender Helmut Weseloh
2. Vorsitzender H. Hartmann
Kassenwart Fr. Schlüse
Chronik
Seite ausdrucken Home
VfL-Rotenburg (Wümme) e.V.
Copyright © Norbert Neupert Alle Rechte vorbehalten.
aktualisiert am 06.07.2014